Meine Italienreise 6

Trauer macht müde, Tag 6

Am Tag zuvor hatte ich eine traurige Nachricht erhalten mit unguten Zukunftsperspektiven. Es geht mal wieder um Behinderung und Ungleichbehandlung und dass Personen mit Behinderung den Ablauf stören und besser Zuhause bleiben, statt ständig Extrawürste zu verlangen, ehm Nachteilsausgleich heißt das eigentlich.

Aber hey, ich lass mich nicht unterkriegen, genieße trotzdem den Urlaub. Nur irgendwie konnte ich nicht schlafen, war um zwei noch wach und um sieben schon wieder. Lässt mich wohl doch nicht so kalt. Ok, ich setze mich damit auseinander, aber Urlaub mache ich trotzdem!

Also ab unter die Dusche und das geplante Programm durchgezogen! So!

Es ist Markttag. Das Internet verspricht mir 150 Stände, der größte Wochenmarkt in Genua. Ich liebe eigentlich Märkte, kann mich nicht satt sehen und möchte soooo viel kaufen.

Dieser Markt am Piazza Palermo zieht sich durch viele Straßen, der Platz ist schnell zu klein. Ich hatte eine langärmelige weiße Bluse und einen Sonnenhut dabei, weil ich wenig Schatten erwartet hatte. Denkste! Fast überall Schatten, also beste Bedingungen.

Nur: ich mag nichts kaufen, mag nicht reden, nicht feilschen. Es gibt wunderbare Tagesdecken mit kunstvollen Zeichnungen bedruckt. Früher hab ich mich verliebt und so eine Decke gekauft. Heute weiß ich, dass ich irgendwo im Schrank noch so etwas liegen habe und nicht nutze. Die Decke bleibt da.

Tolle Kleider aus Seide, Viskose und Polyester. Eines probiere ich an und sehe furchtbar aus. 😊 Auch das bleibt da. Ist es nicht toll, wie konsequent ich bin? Nur macht es mich irgendwie nicht froh…

Ich gebe nicht auf, schaue mir jeden Stand an. Entweder ist es mir zu billig und von der Qualität nicht gut oder es ist so teuer wie im Geschäft, nur ohne den Luxus einer Umkleidekabine. Also bleibt meine Tasche leer.

Der Fisch duftet verführerisch, aber ich traue mich nicht, weil ich nicht weiß, wie lange ich bei 30 Grad noch unterwegs sein werde.

Irgendwie ist auch die Bushaltestelle für die Rückfahrt nicht da, wo ich sie suche. Und einen Fahrschein brauche ich auch noch. Warum nochmal habe ich nicht heute Morgen direkt zwei gekauft???

Ich sehe das Meer und weiß, dass dort die andere Buslinie in unser Viertel fährt. Also tapfer zum Meer gelaufen, unterwegs einen Ticketverkauf gefunden, in der Sonne gewartet und dann ab nach Hause.

Puh, den Rest des Tage erhole ich mich von der Strapaze.

Beitrag erstellt 27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
Cookie Consent mit Real Cookie Banner